Hauptmenü

31. Dezember 2021

2021 in (Besucher-)Zahlen

Zugriffsstatistik 2021 und ein winziger Ausblick auf 2022

Von In Internes

Jawoll, wir haben es geschafft! Auch 2021 geht zu Ende und die Erde dreht sich immer noch. Wer hätte das am Anfang des Jahres gedacht? Darum will ich auch dieses Jahr euch einen kleinen Einblick in die internen Zahlen dieses süßen Buchblogs geben. Als Vergleich für euch. Als Erinnerung für mich. Und vor allem als Ansporn für zukünftige Tage (Spoiler: Das kann ich echt gut gebrauchen 😉 ).

Das nicht so Positive

Im letzten Jahr schrieb ich, dass 2020, was die Anzahl der veröffentlichen Artikel angeht, kein gutes Jahr war. Was soll ich dazu dieses Jahr sagen? Huiuiuiuiui, immerhin ein Artikel hat es online geschafft. Auch wenn sich für diesen kaum eine Person interessiert hat.
Die Artikel, die im letzten Jahr in der Pipeline waren sind auch mittlerweile veraltet, werden aber sicherlich auch irgendwann das Licht der Welt erblicken. Wenn auch vielleicht nur aus Prinzip ;). Aber vor allem, weil mir deren Inhalt selbst gefällt.
Dadurch dass ich wenig Neues veröffentlicht habe, aber vor allem durch den Serverumzug (später dazu mehr), ist mein allgemeines Ranking bei Google & Co. etwas gesunken. Suchbegriffe bei denen ich die Top-Position hatte sind um 1-2 Plätze runtergegangen, was teilweise gerade in der Zeitleiste eine schleichende Abnahme der täglichen Besucher bedeutete. Man muss allerdings auch sagen, dass immer mehr Internetnutzer Cookies ablehnen oder aus nachvollziehbaren Gründen Adblocker einsetzen. Diese haben als Nebeneffekt, dass die Besucherstatistiken nie zu 100% korrekt sind. Ich könnte zwar Statistiken aus den Server-Log-Dateien erstellen, aber das war mir bislang immer zu viel Arbeit die ganzen Suchmaschinen-Bots und Script-Kiddies herauszufiltern, die automatisiert alle Seiten scannen.

Das Positive

Die Besucherzahlen sind zwar allgemein gesunken, aber ich finde sie immer noch positiv. Insgesamt haben im Jahr 2021 (Stand 30.12.2021) 18.028 Besucher “mind the book” besucht. Wie bereits angesprochen entspricht das tatsächlichen realen Personen, da Bots, Crawler und andere automatisierte Skripts hier nicht berücksichtigt werden. Schön ist außerdem, dass mit 20.578 Seitenaufrufen auch in diesem Jahr dort die 20.000er-Marke geknackt werden konnte.

m Vergleich zum Vorjahr entsprechen diese Zahlen einem Rückgang der Besucher von etwa 20%. Neben den wenigen neuen Artikeln ist der Hauptgrund dafür der Umzug zu einem neuen Serveranbieter Anfang März gewesen. Man erkennt in der Statistik eine richtige Delle von der sich der Blog zwar wieder gut erholen konnte, dann allerdings von Anpassungen des Google-Algorithmus im August/September umso stärker getroffen wurde. Nichtsdestotrotz war der Umzug eine gute Sache. Ich bin mit dem neuen Anbieter deutlich zufriedener, bekomme eine bessere Leistung für das gleiche Geld und die Ladezeiten der Website an sich ist deutlich besser geworden. Nicht zu vergessen könnt ihr seitdem “mind the book” auch endlich über eine sicher https-Verbindung besuchen. Es hat zwar einiges an Arbeit gekostet alles zu sichern und 1 zu 1 zu übertragen, aber ich konnte die Zeit gleichzeitig dafür nutzen ein paar interne Skripte und php-Dateien zu optimieren. Lediglich die Übertragung der E-Mails zum neuen Anbieter hätte ich mir deutlich einfacher vorgestellt.

Um den Rückgang der Besucherzahlen noch einzuordnen: Im Vergleich zum Jahr 2019 gibt es noch immer ein Plus von gut 14%.

Positiv sind in diesem Jahr vor allem die Kommentare. Diese sind um 300% gestiegen. Ok, von einem Kommentar auf drei ist das keine große Leistung, aber es soll trotzdem angesprochen werden. Vor allem, weil bessere Honeypots die Anzahl der Spam-Kommentare halbierten und Spam mir somit weniger Arbeit bereitet.

Das bald Positive

Ich muss zugeben ich bin ein wenig aufgeregt. Direkt morgen wird sich hier etwas ändern. Was will ich noch nicht verraten, aber es wird höchstwahrscheinlich Auswirkungen auf die genannten Zahlen haben. Erst im negativen Sinne, aber ich bin mir sicher sehr bald auch im sehr positiven Sinne. Ihr dürft gespannt sein 😉 . Ich denke das wird mich dann auch wieder motivieren mehr zu schreiben. Vor allem, weil ich in den letzten Wochen einige neue Bücher gelesen habe und diese Eindrücke unbedingt hier zu elektronischem Papier bringen will.

Genauso möchte ich in Zukunft mehr “andere Sachen” schreiben. Also Dinge die nicht unbedingt was mit Büchern zu tun haben. Mal schauen was daraus wird.

Schreibt mir gerne, ob euch diese paar Zahlen geholfen haben. Wo steht ihr?

Und bis dahin: kommt gut in 2022 und habt ein fantastisches und erfolgreiches Jahr!

Geschrieben von Holger

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 31. Dezember 2021 in Internes und verschlagwortet mit , , , .
Permanenter Link zum Eintrag.
  •              

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.